stage

Ihre Suche im Solarenergie-Kalender

Solarenergie-Kalender.de - Das Veranstaltungs-Portal rund um die Solarenergie, Photovoltaik, Solarthermie und solares Bauen. Einfache Themensuche und interessante Solar-Events, Veranstaltungen, Kongresse, Messen und Termine direkt über Merkfunktion in Outlook oder Google Kalender vormerken.

Von:   Bis:   

Volltextsuche:   

Aktuelle Neuzugänge


TerminThemaVeranstalter
20.11.2017 - 24.11.2017AHK-Geschäftsreise Argentinien "Energieeffizienz in Ge...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Argentinien "Energieeffizienz in Gebäuden"

20.11.2017 - 24.11.2017

Tagungsort

tbc
 
 Buenos Aires

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung
Vom 20.- 24.11.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Argentinischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Gebäudeeffizienz. Auf der Fachkonferenz am 21.11.2017 in Buenos Aires haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem südamerikanischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:
Als zweitgrößtes Land des südamerikanischen Kontinents gehört Argentinien heute zu einer der führenden Wirtschaftsnationen Südamerikas. Einhergehend mit dem stetigen Wirtschaftswachstum wächst auch der Energiebedarf des Landes. Daher erlangen erneuerbare Energien und insbesondere Energieeffizienz zunehmend an Bedeutung. Auch die Nachbarländer Paraguay und Uruguay sehen in der Energieeffizienz einen extremen Nachholbedarf. Die Rahmenbedingungen für Energieeffizienz im Gebäudesektor sind äußerst gut.

Im Dezember 2007 startete die Regierung das nationale Programm für rationelle und effiziente Energienutzung (PRONUREE). Das PRONUREE umfasst kurz- und langfristige Ziele zur Verbesserung der Energieeffizienz in der Industrie, im Verkehrswesen, im Wohnbereich (10 Prozent Energieeinsparungsziel für 2016) und im Dienstleistungssektor (12 Prozent Energieeinsparungsziel für 2016) sowie in der im Bereich öffentlicher Gebäude (10 Prozent Energieeinsparungsziel für 2016). Eines der Ziele von PRONUREE ist es, den Stromverbrauch im Vergleich zu einer Referenzprojektion um 6 Prozent zu senken und bis 2016 1.500 MW einzusparen. Das Programm beinhaltet ebenso die Unterstützung von Bildungsprogrammen zur Energieeffizienz, Regelungen zur Ausweitung der Kraft-Wärme-Kopplung, Energieeffizienzlabel von Geräten, Energieeffizienzvorschriften und breitere Nutzung des Clean Development Mechanism (CDM) zur Unterstützung der Entwicklung von Energieeffizienzprojekten.

Auch Uruguay und Paraguay haben die notwendigen politischen und regulatorischen Rahmenbedingungen geschaffen, um energieeffiziente Maßnahmen im Bausektor insbesondere in öffentlichen Gebäuden zu unterstützen. So stehen hier das Auswechseln der veralteten Beleuchtungen und der Einsatz von sparsamen Kühlsystemen im Vordergrund.

Zielgruppe:
Die Reise richtet sich an Anbieter von
• energieeffizienter Kälte- und Klimatechnik
• Lüftungssystemen
• Heizungssystemen
• KWK
• Beleuchtung
• Mess-, Steuer- und Regeltechnik
• Solarthermie
• Energieberatung, Energiemanagement, Audits
• Beratung- und Planungsbüros


Kosten

Im Rahmen der Deminimis Förderung der Europäischen Union zahlen Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland lediglich Ihre Reisekosten (Flug, Hotel, Verpflegung),

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Argentinien "Energieeffizienz in Gebäuden"

Tagungsort

tbc
 
 Buenos Aires

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
13.11.2017 - 17.11.2017AHK-Geschäftsreise Mexiko "Photovoltaik und Solartherm...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Mexiko "Photovoltaik und Solarthermie"

13.11.2017 - 17.11.2017

Tagungsort

tbc
 
 Mexiko D.F.

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung
Vom 13.-17.11.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Mexikanischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Photovoltaik und Solarthermie in Mexiko. Auf der Fachkonferenz am 14.11.2017 in Mexiko Stadt haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, dem mexikanischen Fachpublikum Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten mexikanischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:
Mexiko bietet eine exzellente geographische Ausgangslage für die Nutzung von Solarenergie. Das natürliche Potenzial zur Energieerzeugung aus Solarenergie in Mexiko liegt deutlich über den Werten der meisten Industrienationen, in denen die Energieerzeugung aus Solarenergie bereits eine maßgebliche Rolle spielt.
Dennoch basiert die Stromerzeugung in Mexiko bislang noch sehr stark auf fossilen Energien. Um den immensen Anstieg des Strombedarfs in den nächsten Jahren zu decken und gleichzeitig den internationalen Verpflichtungen Mexikos, seine Treibhausgasemissionen Landes bis 2020 um 30% zu reduzieren, nimmt die gezielte Förderung von erneuerbaren Energien zur Diversifizierung des Energiemixes allerdings eine zunehmend bedeutendere Stellung auf der politischen Agenda ein.

Das gilt insbesondere auch für die Solarenergie, die in Mexiko bis vor kurzem ein Schattendasein führte. Besonders der Bau von Solarparks galt im Vergleich zu Windenergieanlagen als teuer. Diese Vorstellung wurde mit der ersten Ausschreibung für regenerative Energieträger unter den neuen Regeln der Energiereform grundlegend widerlegt. Von insgesamt 5.403 Gigawattstunden (GWh) entfallen mehr als 4.000 GWh auf Photovoltaikanlagen. Bis 2018 sollen demzufolge elf Anlagen mit 18 bis 500 MWp errichtet werden, die meisten davon im südlichen Bundestaat Yucatán. Darunter findet sich auch das größte Projekt der Firma Vega Solar mit einer installierten Leistung von 500 MWp. Der Durchschnittspreis für den Sonnenstrom liegt bei 45,15 USD pro MWh.

Neben großen Anlagen ist auch die Installation von Photovoltaikpanels im Wohn- und Gewerbebereich interessant, wo die Kleinerzeuger Net Metering nutzen. 2015 waren nur rund 100 MWp durch Anlagen mit jeweils über 0,5 MWp vertreten, bei einer Gesamt-Stromerzeugungskapazität von (2014) rund 62 GW. Im Januar 2016 sind 21 MWp durch den Park Don Alejo des Unternehmens IUSASOL hinzugekommen. Gleichzeitig eröffnete IUSASOL eine Fabrik für Photovoltaikpanels. Das 70 Mio. USD teure Werk im Bundesstaat México soll im ersten Jahr 500.000 Panels produzieren, in drei Jahren sollen es 2 Millionen sein. Im ganzen Land sind bislang neben Don Alejo zwei weitere große Solarparks im Betrieb: Aura Solar I (39 MWp) und Tai Durango I (16,8 MWp).

Im Gegensatz zur großvolumigen Nutzung der Solarkraft sind Photovoltaikanlagen für Wohnhäuser und kleinere Gewerbe bereits verbreitet. In den vergangenen zwei Jahrzehnten fand Photovoltaik vor allem auch Anwendung zur Elektrifizierung netzferner, kleiner Ortschaften, und dort unter anderem in Schulen, Gesundheitseinrichtungen und der Landwirtschaft. Ende 2015 zählte die Regulierungsbehörde CRE (Comisión Reguladora de Energía) zusammen 113,9 MWp an Kapazität von Anlagen bis 0,5 MWp. Davon entfielen 73,5 MWp auf den Wohnbereich (Kapazität bis zu 10 kWp). Mexiko liegt bei der Installation kleiner Anlagen in Lateinamerika mit Abstand auf dem ersten Platz, vor der Dominikanischen Republik (21,0 MWp) und Brasilien (13,4 MWp).

Neben der Photovoltaik ist auch die Solarthermie in Mexiko eine gefragte Technologie. Sie wird hauptsächlich für die Warmwasserbereitung in Haushalten, Hotels und Schwimmbädern genutzt. Gerade im Einzelhandel ist auch das Thema solare Kühlung stark nachgefragt. Die Nutzung solarthermischer Anlagen in Mexiko ist im Gegensatz zur Photovoltaik bereits weiter verbreitet. Hieran hat insbesondere die Verwendung von Sonnenkollektoren für solaren Wassererwärmung entscheidenden Anteil.

Mexiko kann zusammenfassend als einen Markt mit sehr hohem Potenzial für Solartechnologien charakterisiert werden, dem aber noch teilweise die richtigen Geschäftsmodelle fehlen. Die natürlichen Voraussetzungen, die Verbesserung der regulatorischen Rahmenbedingungen, bereits aufgelegte Förderprogramme sowie das Interesse internationaler und mexikanischer Unternehmen lassen jedoch auf ein starkes Wachstum in den nächsten Jahren schließen. Der starke jährliche Anstieg des Energieverbrauchs macht eine Erweiterung der bestehenden Stromerzeugungskapazitäten und Investitionen in den Sektor dringend notwendig.
Deutschland, als eines der Länder mit der höchsten Stromerzeugung aus Sonnenenergie, genießt einen exzellenten Ruf als internationaler Markt- und Innovationsführer im Bereich der Solartechnologie. Deutsches Know-how sowie deutsche Produkte werden in Mexiko stark nachgefragt. Der mexikanische Markt bietet interessierten deutschen Unternehmen insgesamt aussichtsreiche Perspektiven, um in zahlreichen Bereichen und unterschiedlichen Wertschöpfungsstufen aktiv zu werden. Neben dem Angebot von führenden Solartechnologien können deutsche Unternehmen insbesondere mit ihren Erfahrungen einen maßgeblichen Mehrwert für die Entwicklung der Solarenergie in Mexiko leisten. Der mexikanische Markt ist stabil und kontinuierliche Auftragschancen sind angesichts der dargestellten Rahmenbedingungen in Zukunft gegeben.

Zielgruppe in Deutschland:

Zielgruppe der AHK-Geschäftsreise sind Hersteller und Anbieter folgender Produkte und Dienstleistungen im Bereich der Photovoltaik und Solarthermie:
• Projektentwickler
• Planer / Gutachter
• Komponentenhersteller
• Berater
• Investoren / Finanzdienstleister
• Zulieferer
• EPC
• Technologielieferanten: Panels, Wechselrichter, Gestelle (mit und ohne Tracking, BoS)
• O&M Anbieter

Weiterhin wird auch ein starkes Wachstum der dezentralen Solarerzeugung erwartet. Dies ist interessant für folgende Technologieanbieter:
• Panels, Wechselrichter, Montagesysteme, Speichertechnologien
• Anbieter von integrierten Lösungen (Leasing etc.)
• Installateure


Kosten

Im Rahmen der Deminimis Förderung der Europäischen Union zahlen Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland lediglich Ihre Reisekosten (Flug, Hotel, Verpflegung),

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Mexiko "Photovoltaik und Solarthermie"

Tagungsort

tbc
 
 Mexiko D.F.

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
06.11.2017 - 10.11.2017Training: Introduction to Renewable Energy Technologies...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

Training: Introduction to Renewable Energy Technologies

06.11.2017 - 10.11.2017

Tagungsort

Renewables Academy AG
Schönhauser Allee 10/11 
10119 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:030 / 526 895 889
Telefax:Telefax: 030 / 526 895 899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

öffentliche Einrichtungen, Ingenieure, Studenten

Infos zur Veranstaltung
After the seminar, you will be able to:
- Assess the appropriateness of each technology for different situations
- Undertake initial system designs
- Communicate with technology suppliers and customers
- Understand the latest RE markets

This training suits those who:
- Are new to the subject of RE
- Would like to start a career in this exciting field
- Need to advise on the suitability of a RE technology


Kosten

Price: 1,500.00 EUR

Early bird price: 1,350.00 EUR
Valid until: 11.09.2017

Anmeldung

Tel.:030 / 526 895 889
Telefax:Telefax: 030 / 526 895 899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

Training: Introduction to Renewable Energy Technologies

Tagungsort

Renewables Academy AG
Schönhauser Allee 10/11 
10119 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:030 / 526 895 889
Telefax:Telefax: 030 / 526 895 899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

öffentliche Einrichtungen, Ingenieure, Studenten

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Content:
Introduction to off-grid and grid-tied photovoltaics (PV)
- Solar thermal technology for water heating
- Concentrating Solar Power (CSP)
- Wind power
- Bioenergy with focus on biogas
- Small hydropower
- Renewable energy (RE) project development with focus on wind power plants
- Grid integration of renewable energy


Anmeldung

Tel.:030 / 526 895 889
Telefax:Telefax: 030 / 526 895 899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
22.10.2017 - 26.10.2017AHK-Geschäftsreise Katar & VAE "Energieeffizienz & Ern...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Katar & VAE "Energieeffizienz & Erneuerbare Energien in Gebäuden"

22.10.2017 - 26.10.2017

Tagungsort

tbc
 
 Dubai

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Installateure

Infos zur Veranstaltung
Vom 22.-26.10.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Emiratischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Energieeffizienz & Erneuerbaren Energien in Gebäuden in Katar & VAE. Auf der Fachkonferenz am 23.10.2017 in Amman haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem emiratischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten emiratischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Eine Weiterreise nach Katar ist ebenfalls möglich. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:
Obwohl die Golfstaaten 22,5 Prozent der weltweit nachgewiesenen Erdgas- und 35 Prozent der Ölreserven besitzen, wird erwartet, dass die konventionellen Energieträger in den kommenden Jahren nicht mit dem steigenden Energiebedarf in den Emiraten mithalten können. Um die regionale Energienachfrage zufrieden zu stellen, überdenkt der Golf-Kooperationsrat aktuell seinen Energiemix und will erneuerbare Energien als bedeutenden Beitrag in die Energieversorgung integrieren. Dies geschieht parallel zur Planung einer Vielzahl großer Infrastrukturprojekte in der ganzen Region, bei denen nicht nur energieeffiziente Gebäudeanwendungen und moderne Baustoffe, sondern auch mehr erneuerbare Energien eingesetzt werden sollen.

Katar z.B. strebt mit der „Qatar National Vision 2030“ die Diversifizierung seiner Wirtschaft an und investiert sowohl massiv in den Ausbau des Straßen- und Eisenbahnnetzes als auch in den Bau eines neuen Flughafens und Hafens. Neben Bildung und wirtschaftlichen Aufbau sind Umweltschutz und Nachhaltigkeit die proklamierten Grundpfeiler der nationalen Strategie bis 2030. Zudem hat Katar für die Ausrichtung der Fußballweltmeisterschaft 2022 der FIFA eine „CO2-neutrale Veranstaltung“ zugesichert. Kernstück der Bewerbung zur Austragung der Fußballweltmeisterschaft 2022 war die Präsentation eines mit erneuerbaren Energien versorgten und solar gekühlten Fußballstadions.
Die VAE haben im Bereich Gebäudeeffizienz Effizienzstandards eingeführt. Abu Dhabi hat im Mai 2010 das "Pearl Building Rating System", ein an die LEED-Standards des US Green Building Councils angelehntes System zur Überprüfung von Effizienz-Standards in Bauten, eingeführt: Grundsätzlich müssen Neubauten mindestens eine von fünf möglichen Perlen erreichen, öffentliche Gebäude und Einfamilienhäuser zwei. Auch Dubai entwickelte Richtlinien für "Grünes Bauen", die bei öffentlichen Projekten bereits berücksichtigt werden und künftig auch für private Vorhaben gelten sollen. In den VAE werden dazu seit 2008 akkreditierte LEED-Ausbildungskurse angeboten.

Die Auswahl Dubais für den Austragungsort der Expo 2020 wiederum hat positive wirtschaftliche Stimmung verbreitet. Für die Expo werden ca. 25 Mio. Besucher in Dubai erwartet und zahlreiche Projekte im öffentlichen und privaten Sektor im Wert von ca. 8-9 Mrd. USD geplant. Die Expo 2020 soll 277.000 neue Jobs schaffen, davon 30 % im Bausektor. „Sustainability“ soll dabei auf den Fahnen der Expo stehen.

Somit ist zu erwarten, dass in den nächsten Jahren in den Golfstaaten neben den großen Infrastrukturvorhaben weitere Einkaufszentren, Schulen, Krankenhäuser, Wohnsiedlungen und Hotels entstehen werden, die nicht nur für Anbieter energieeffiziente und erneuerbare Energien Technologien im Gebäude Geschäftsmöglichkeit bieten, sondern auch für den verstärkten Einsatz von Solarenergie zur Raumkühlung und zur Stromproduktion eine Chance bieten.
Seit 2008 ist eine Trendwende zu mehr nachhaltigem und energieeffizientem Bauen sowie Anwendung von Erneuerbaren Energien zu beobachten. Eingeleitet wurde die Trendwende durch den Auftrag Abu Dhabis für den Bau einer CO2-freien Öko-Stadt, Masdar City, und einer Anordnung des Herrschers von Dubai, der die Einführung grüner Baustandards verlangte. Der Bau des „Shams 1“ 100 MW (CSP) Solarkraftwerkes, die Ausschreibung von „Nour 1“ weiterer 100 MGW (PV) beide in Abu Dhabi sowie der Bau des Maktoum Solarparks in Dubai unterstützen die Trendwende. Während der Trend in der Finanzkrise 2009- 10/11 stark einbrach, ist ein erster Aufschwung zu verzeichnen. Insbesondere die Bauindustrie profitiert von der Bekanntgabe der Expo 2020 in Dubai, bei dem das Thema Energieeffizienz zunehmend an Bedeutung gewinnt. Für deutsche Unternehmen bieten sich hervorragende Möglichkeiten sich frühzeitig als führende Technologiepartner bei Entscheidungsträgern zu positionieren und langfristig Geschäftspotenzial auszuschöpfen und zu entwickeln.

Zielgruppe in Deutschland:
Die AHK-Geschäftsreise richtet sich daher primär an-Hersteller/ Anbieter von Produkten und/ oder Dienstleistungen aus den Bereichen:
• Klimatechnik (Lüftungs- und Kühlsyteme)
• District Cooling
• Schattierungstechnik & Energieschirme
• Gebäudetechnik (Beleuchtungstechnik, I&K Technologien, Mess- und Steuerungstechnik etc.)
• Effiziente Sanitäranlagen
• Bautechnik (Isolationsmaterialien Dämmung, Fenster/ Türen, Fassaden)
• Architekten, Stadtplaner und Ingenieurbüros (mit Spezialisierung im Bereich nachhaltiges Bauen & Energieeffizienz)
• Facility Management Unternehmen

Da neben den Energieeffizienztechnologien das effiziente Gebäude als ganzheitliches Konzept beleuchtet wird, sind auch Unternehmen aus folgenden Bereichen der Solarthermie, Solarer Kühlung und Photovoltaik als Zielgruppe relevant:
• Komponenten- und Anlagenhersteller
• Projektentwickler
• Ingenieurbüros


Kosten

Im Rahmen der Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zahlen Sie lediglich Ihre Reisekosten.

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Katar & VAE "Energieeffizienz & Erneuerbare Energien in Gebäuden"

Tagungsort

tbc
 
 Dubai

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Installateure

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
18.11.2017 - 22.11.2017Informationsveranstaltung Iran "Netzgekoppelte Photovol...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

Informationsveranstaltung Iran "Netzgekoppelte Photovoltaik"

18.11.2017 - 22.11.2017

Tagungsort

tbc
 
 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung
Am 07. Juni 2017 organisiert die RENAC AG eine Informationsveranstaltung zu PV-Aufdachanlagen und PV-Hybrid-Anlagen im Iran. Gemeinsam mit unserem Partner, die Deutsch-Iranische Industrie- und Handelskammer, möchten wir deutschen Unternehmen aktuelle Informationen über die Rahmenbedingungen, aktuelle Ausschreibungen sowie Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten für Projekte im Bereich Solarenergie mit Schwerpunkt Photovoltaik vermitteln. Ferner werden Chancen und Herausforderungen für deutsche Unternehmen diskutiert.


Kosten

25,00 € für Catering

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

Informationsveranstaltung Iran "Netzgekoppelte Photovoltaik"

Tagungsort

tbc
 
 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Informationen zum Zielmarkt:
Der Iran durchläuft derzeit einen Strukturwandel seiner Energieversorgung, um dem künftig wachsenden Energiebedarf gerecht zu werden. Vor dem Hintergrund einer Öffnung des Landes für Wirtschaftskooperationen kann Deutschland einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer erneuerbaren Energieversorgung leisten. Insbesondere im Solarsektor liegen große Potentiale, die iranische Institutionen und die Privatwirtschaft vorzugsweise zusammen mit deutschen Unternehmen erschließen möchten, da der Iran große Hoffnungen auf ein Engagement deutscher Firmen hat. Ausländische Unternehmen sollen aber nicht nur Technologie liefern, sondern auch in Kraftwerke investieren. Als Anreiz bietet der Staat langfristige Stromabnahmeverträge an. Mit dem Ende der Sanktionen ist das Land jetzt auch wieder an das internationale Bankensystem angeschlossen. Das bedeutet, die Finanzierung von Projekten und die Überweisung von Geldern ist erheblich erleichtert worden. Trotzdem brauchen Unternehmen, die im Iran aktiv sind, zwingend einen Geschäftspartner aus dem Land.

Irans Energieministerium hatte 2014 angekündigt, bis 2018 die Kapazität des EE-Sektors auf 5 GW zu erhöhen, 0,5 GW sollten auf Photovoltaik (PV) entfallen. Die 5 GW Marke wird mit geändertem Zeithorizont weiterhin genannt. Um den EE-Sektor zu fördern, bietet Iran seit 2012 privaten Investoren garantierte Einspeisevergütungen (Feed-in-Tariff/FiT) an. Die Konditionen wurden mehrfach modifiziert, derzeit gelten die im Juli 2015 veröffentlichten Regelungen (Ministry of Energy Directive No. 94/23773/60/100). Demnach variieren die Konditionen nach Technologien und Anlagengröße (siehe Tabelle). Die in Rial garantierten Vergütungen werden jährlich an die Inflations- und Wechselkursentwicklung angepasst (Adjustment Formula). Die Zahlung der Einspeisevergütungen wird für 20 Jahre vereinbart, allerdings ist nach zehn Jahren eine Absenkung der Vergütungen um 30% vorgesehen.

Das Energieministerium hofft auf die verstärkte Installation von PV-Solaranlagen auf Hochhäusern. Neben dem garantierten FiT übernehme das Ministerium die Hälfte der Investitionskosten, so wird der stellvertretende Energieminister Houshang Falahatian zitiert. Im Januar 2016 wurde in Anwesenheit von Falahatian in Teheran die 250 kW Photovoltaic Power Station in Betrieb genommen.

Zielgruppe in Deutschland:
Die Informationsveranstaltung richtet sich daher besonders an deutschen Firmen aus folgenden Bereichen der Solarenergiebranche:
• Projektentwickler
• Planer / Gutachter
• Komponentenhersteller
• Berater
• Finanzdienstleister
• Zulieferer


Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
weniger anzeigen
KW
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05