stage

Ihre Suche im Solarenergie-Kalender

Solarenergie-Kalender.de - Das Veranstaltungs-Portal rund um die Solarenergie, Photovoltaik, Solarthermie und solares Bauen. Einfache Themensuche und interessante Solar-Events, Veranstaltungen, Kongresse, Messen und Termine direkt über Merkfunktion in Outlook oder Google Kalender vormerken.

Von:   Bis:   

Volltextsuche:   

Aktuelle Neuzugänge


TerminThemaVeranstalter
19.07.2017Geschäftsfeld Mieterstrom - Dezentrale, effiziente und...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK)


Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK)

Geschäftsfeld Mieterstrom - Dezentrale, effiziente und wirtschaftliche Energieversorgung in der Wohnungswirtschaft

19.07.2017

Tagungsort

ACHAT Plaza Karlsruhe
Mendelssohnplatz 
76131 Karlsruhe

Anmeldung und Information

Tel.:030/270 192 81-0
Telefax:030/270 192 81-99
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Architekten, Versorger,  

Infos zur Veranstaltung
„Dezentral und umweltfreundlich“ so lässt sich der in Wohngebäuden vor Ort erzeugte Strom bezeichnen. Dieser ist bei Mietern immer stärker gefragt und auch politisch finden Mieterstrommodelle immer mehr Zuspruch. Aus den bundesweit gestarteten Pilotprojekten entwickeln sich mittlerweile erfolgreiche und praxistaugliche Geschäftsmodelle für einen effizienten und wirtschaftlichen Beitrag zur Energiewende. Eine Kombination aus Kraft-Wärme-Kopplung und Photovoltaik erweist sich als eine ideale technische Lösung für Strom- und Wärmeversorgungskonzepte in Mehrfamilienhäusern und Quartieren. Hier stellt sich die Frage: Was gibt es bei der Realisierung solcher Mieterstrommodelle zu beachten?

Mit der neuen Auflage unseres Seminars bringen wir Sie bei technischen Entwicklungen, der Gesetzgebung (insbesondere Mieterstromgesetz, KWKG, EEG, EnWG) und praktischen Umsetzung von Mieterstrommodellen auf den aktuellen Stand. So zeigen praktische Beispiele aus Baden-Württemberg im zweiten Teil des Seminars, wie die Umsetzung von Mieterstrommodellen vor Ort aussehen kann. Wir rüsten Sie für die Praxis.

Das Seminar richtet sich an die Entscheider aus der Wohnungswirtschaft sowie an Wohnungsverwalter, Energieversorger, Contractoren, Berater, Planer und Architekten.

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 5 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 3 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Kosten

Regulär: 700 Euro
B.KWK-Mitglieder und Kommunalvertreter: 650 Euro

Die Teilnahmegebühren gelten zzgl. 19 % MwSt.
Die Teilnahmegebühr umfasst, soweit nicht anders angegeben, die Teilnahme an der Veranstaltung, die Veranstaltungsunterlagen, sowie die Pausenverpflegung und das Mittagessen.

Anmeldung

Tel.:030/270 192 81-0
Telefax:030/270 192 81-99
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK)

Geschäftsfeld Mieterstrom - Dezentrale, effiziente und wirtschaftliche Energieversorgung in der Wohnungswirtschaft

Tagungsort

ACHAT Plaza Karlsruhe
Mendelssohnplatz 
76131 Karlsruhe

Anmeldung und Information

Tel.:030/270 192 81-0
Telefax:030/270 192 81-99
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Architekten, Versorger,  

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Moderation: Othmar Verheyen, Universität Duisburg-Essen,
Vorstandsmitglied B.KWK

Ab 9:00
Registrierung und Begrüßungskaffee

09:30
Begrüßung
Othmar Verheyen, Universität Duisburg-Essen,
Vorstandsmitglied B.KWK

9:40
KWK-Anlagen in der Wohnungswirtschaft - Technische
Aspekte vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen
Prof. Dr. Bernd Thomas, Hochschule Reutlingen

10:20
Messkonzepte und Abrechnungsvarianten bei
Mieterstrommodellen
Heinz Ullrich Brosziewski, Vizepräsident B.KWK

11:00 Pause

11:30
Aktueller gesetzlicher Rahmen:
Mieterstromgesetz, EEG, KWKG, StromStG
RA Prof. Dr. Maslaton, Vizepräsident B.KWK

12:10
Ausgewählte steuerrechtliche Aspekte bei Mieterstromprojekten
RA Karsten Ahrens, MPW Legal & Tax GbR

12:50 Mittagspause

14:05
Projekt „Felbach“
Dr. Dirk Pietruschka, HFT Stuttgart

14:45
BHKW des Jahres 2016
Mieterstrommodell mit zwei Tarifen
Olaf Westerhoff, Stadtwerke Konstanz

15:25 Pause

15:55
Praxisbeispiel Mieterstrommodelle
Cord Müller, Stadtwerke Aalen

16:35
Abschließdene Worte
Othmar Verheyen, Universität Duisburg-Essen,
Vorstandsmitglied B.KWK

16:45 Ende

Anmeldung

Tel.:030/270 192 81-0
Telefax:030/270 192 81-99
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
25.09.2017 - 29.09.2017AHK-Geschäftsreise Kolumbien "Offgrid: Energieversorgu...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Kolumbien "Offgrid: Energieversorgung in netzfernen Gebieten (Bioenergie, Solarenergie, Windenergie und Smart-Grid)"

25.09.2017 - 29.09.2017

Tagungsort

Bogotá Plaza Summit Hotel
Calle 100 #18A – 30 
 Bogota

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infos zur Veranstaltung
Vom 25.-29.09.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Kolumbianischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zum Thema Offgrid: Energieversorgung in netzfernen Gebieten (Bioenergie, Solarenergie, Windenergie und Smart-Grid). Auf der Fachkonferenz am 26.09.2017 in Bogota haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem kolumbianischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten kolumbianischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:
Das Jahr 2016 kann als Wendepunk der Energieversorgung in Kolumbien gesehen werden. Eine lange Trockenzeit hat gezeigt, dass es unabdingbar ist, Erneuerbare Energien in die Energieerzeugung Kolumbiens zu integrieren. Darüber hinaus besteht die Notwendigkeit abgelegenen Regionen mit Strom zu versorgen. Die Regierung ist mehr denn je daran interessiert, die Energieversorgung in Kolumbien in allen Regionen zu gewährleisten und das kann nur mit Erneuerbaren Energien geschehen. Der Anreiz seitens der Regierung und des privaten Sektors, Projekte im Bereich Erneuerbare Energien durchzuführen, ist sehr hoch, da ein massiver Bedarf an erneuerbaren Energien besteht.

Das Energiesystem Kolumbiens wurde dieses Jahr auf die Probe gestellt, da Ecuador Strom nach Kolumbien geliefert hat, die Industrie zum Teil ihre Energieversorgung auf Kraft-Wärme-Kopplung umgestellt hat und die Privathaushalte ihren Stromkonsum senken mussten.
Da sich die Trockenzeit länger als erwartet hingezogen hatte, sank das Niveau des Wassers in den Staudämmen auf das Minimum und die Stromversorgung in Kolumbien war in Gefahr. Dadurch, dass die Stromerzeugung in Kolumbien zu 70% aus Wasserkraft besteht, sind die Folgen einer Trockenzeit für die Energieversorgung katastrophal. In den abgelegenen Regionen bleiben Dieselgeneratoren die Hauptenergiequelle.

Die Regierung erkennt alle diese Probleme und hat bereits Gesetze und Projekte ins Leben gerufen, um die konventionellen Energiequellen zu ersetzen bzw. um den Anteil erneuerbarer Energien auszubauen. Die Planungsbehörde für Bergbau und Energie UPME hat bereits das Potenzial für die Verwendung von Erneuerbare Energie in verschiedenem Orte Kolumbiens identifiziert. Die Wind-Ressourcen in Nordkolumbien insbesondere La Guajira, Barranquilla und Cartagena verzeichnen ein Potenzial von 3.000 MW, das bedeutet 20% der aktuellen Energieversorgung des Landes. Unternehmen wie ENEL, ISAGEN und Grupo Celcia haben bereits Interesse an Windenergieprojekte gezeigt. Allein Enel plant mit 1.200 Mio. USD für die Aufbau von 500 MW Windenergie und 200 MW Solarenergie.

Bei der Erzeugung von Energie durch Photovoltaik hat das Land ebenfalls großes Potenzial. Die durchschnittliche Bestrahlungsstärke liegt zwischen 4 und 6kWh/m². Vereinzelt werden durch Photovoltaik bereits einige abgelegene Regionen elektrifiziert und auch im Bereich der Telekommunikation findet die Technologie bereits Einsatz. Schätzungen zufolge ist derzeit eine Kapazität von 9MW Leistung installiert. Die Solarenergie ist somit eine gute Option, um abgelegene Regionen mit Energie zu versorgen und so die Lebensqualität der Menschen dort zu verbessern. Potenziale bestehen weiterhin im Agrarsektor durch die Gewinnung von Energie aus Biomasse. Laut Studien der staatlichen Energieplanungsbehörde gibt es 29 Mio. Tonen/Jahr an Biomasse, die einem Energiepotential von 12.000MWh/Jahr entsprechen. In der Region Valle del Cauca nutzt die Zuckerindustrie bereits Bagasse zur Stromerzeugung.

Zielgruppe in Deutschland:
Die Notwendigkeit die Energieerzeugung in Kolumbien zu diversifizieren, bietet verschiedene Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen. Handlungsbedarf liegt insbesondere in den Bereichen technische Ausbildung, Einführung von neuen Technologien, Projektumsetzung und Finanzierung, insbesondere:
• Photovoltaik: Hersteller von Modulen und Komponenten zur Off-Grid-Versorgung, Wechselrichter, Monitoring, Mess- und Regelungstechnik, Hybridsysteme, Anbieter von Insellösungen, PV-Kleinanlagen
• Biogas: Anlagen und Komponenten zur Nutzung von Biogas aus Abfällen und Bagasse, Vergärungs- und Kompostierungsanlagen, Biogasaufbereitung, Montagesysteme, Anlagen- und Energiemanagement
• Windenergie: Windenergieanlage und Komponentenhersteller sowie Zulieferer, Windturbinen Hersteller und Installateuren
• Smart Grids: Technologieanbieter, Lösungen für Off-Grid Systeme, Micro-Grid Lösungen, Energiemanagement Systemen, Energy Storage
• Dienstleister und Projektentwickler im Bereich Off-Grid-Energieversorgung
• Ingenieur- & Planungsbüros


Kosten

Im Rahmen der Deminimis Förderung der Europäischen Union zahlen Sie als Unternehmen mit Haupsitz in Deutschland lediglich Ihre Reisekosten (Flug, Hotel, Verpflegung).

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Kolumbien "Offgrid: Energieversorgung in netzfernen Gebieten (Bioenergie, Solarenergie, Windenergie und Smart-Grid)"

Tagungsort

Bogotá Plaza Summit Hotel
Calle 100 #18A – 30 
 Bogota

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
04.09.2017 - 08.09.2017AHK-Geschäftsreise Philippinen "Energieeffizienz in Ge...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Philippinen "Energieeffizienz in Gebäuden inkl. PV-Aufdachanlagen & Geothermie"

04.09.2017 - 08.09.2017

Tagungsort

tbc
 
 Manila

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung
Vom 04-08.09.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Philippinischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu AHK- Energieeffizienz in Gebäuden inkl. PV-Aufdachanlagen & Geothermie auf den Philippinen. Auf der Fachkonferenz am 05.09.2017 in Manila haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem philippinischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten philippinischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:
Die Philippinen gelten als eines der dynamischsten Schwellenländer in der Region Ostasien. Dieser Zuwachs ist hauptsächlich den Ausweitungen der Investitionen im Baugewerbe und für die Infrastruktur, Produktionssteigerungen in der verarbeitenden Industrie, hohen Konsumausgaben und dem starken Dienstleistungssektor zuzuschreiben. Allerdings gehören die Strompreise zu den höchsten der Welt und sind zusammen mit Japan die teuersten Asiens. Ein Grund dafür ist, dass der Strom nicht wie in anderen Ländern subventioniert wird. Es ist vor allem der wirtschaftliche Faktor, der den Bedarf an energieeffizienter Bauweise ausmacht. Aufgrund des tropischen Klimas belaufen sich bis zu 50% der Stromrechnung auf die Nutzung von Klimaanlagen. Der umweltfreundliche Aspekt ist vor allem in Anbetracht des Klimawandels von Bedeutung, jedoch nur ein sekundärer Beweggrund. Resultierend daraus etablieren sich so genannte Green Building Practices, auch vermehrt im Bau von Industrie-, Wohn- und öffentlichen Gebäudeprojekten auf den Philippinen. Dadurch fühlen sich auch lokale Unternehmen gefordert, zur Kostenersparnis diese Technologien und Bauweisen zu implementieren. Richtlinien und Bewertungssysteme bezüglich Energieeffizienz in Gebäuden sind vorhanden, aber nicht bindend und können auf freiwilliger Basis implementiert werden. Die Regierung möchte jedoch als Vorbild vorangehen und hat sich zur Einhaltung der Standards für Regierungsgebäude verpflichtet.

Mit der derzeitigen Urbanisierungsrate von 2,3% in 2015 gegenüber 2010 auf den Philippinen (vgl. Deutschland: 0,0% im selben Zeitraum) und dem daraus resultierenden Anstieg des Energieverbrauchs spielt die Energieeffizienz in Gebäuden eine immer bedeutendere Rolle in der Sicherstellung der Energieversorgung. Zusätzlich zu den hohen Energiepreisen stieg auch der Energieverbrauch in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich an. Von 1973 bis 2010 wurde hierbei ein Wachstum von ca. 321% verzeichnet. Aus diesem Grunde ist die Regierung der Philippinen darauf bedacht, energiepolitische Maβnahmen umzusetzen und den Energieverbrauch durch effizientere Lösungen einzuschränken

Zielgruppe in Deutschland:
Die Philippinen setzen verstärkt auf ausländische Produkte. Insbesondere im Bereich der Energieeffizienz, bei der sich der Markt auf den Philippinen noch in der Entstehungsphase befindet, könnten deutsche Unternehmen mit ihren Produkten vom Potenzial des Marktes profitieren. Da Deutschland mit seinen Technologien weit fortgeschritten ist, können gerade deutsche Unternehmen vom philippinischen Marktpotenzial im Bereich des nachhaltigen Bauens profitieren

Zielgruppe dieser Geschäftsreise sind somit deutsche Unternehmen, die sich auf die Produktion und den Vertrieb von Technologien und Produkten zur Förderung der Energieeffizienz in Gebäuden konzentrieren:
• Klimatechnik (Lüftungs- und Kühlsyteme etc.)
• Gebäudewirtschaft/Gebäudetechnik (Wärmeverteilung und -übergabe, Beleuchtungstechnik, I&K Technologien, Mess- und Steuerungstechnik
• Bautechnik (Wärmedämmung, Fenster/Türen, Fassaden, Niedrigenergiehaus, Passivhaus etc.)

Da neben den Energieeffizienztechnologien das effiziente Gebäude als ganzheitliches Konzept beleuchtet wird, sind auch Unternehmen aus folgenden Bereichen der Solarthermie, Solarer Kühlung und Photovoltaik als Zielgruppe relevant:
• Komponenten- und Anlagenhersteller
• Projektentwickler
• Ingenieurbüros


Kosten

Im Rahmen der Deminimis Förderung der Europäischen Union zahlen Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland lediglich Ihre Reisekosten (Flug, Hotel, Verpflegung).

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Philippinen "Energieeffizienz in Gebäuden inkl. PV-Aufdachanlagen & Geothermie"

Tagungsort

tbc
 
 Manila

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
07.07.2017AHK-Geschäftsreise Iran "Netzgekoppelte Photovoltaik"
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Iran "Netzgekoppelte Photovoltaik"

07.07.2017

Tagungsort

tbc
 
 Teheran

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung
Vom 18.-22.11.2017 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Iranischen Industrie- und Handelskammer eine AHK-Geschäftsreise zu Netzgekoppelter Photovoltaik im Iran. Auf der Fachkonferenz am 19.11.2017 in Teheran haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem iranischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten iranischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Informationen zum Zielmarkt:
Der Iran durchläuft derzeit einen Strukturwandel seiner Energieversorgung, um dem künftig wachsenden Energiebedarf gerecht zu werden. Vor dem Hintergrund einer Öffnung des Landes für Wirtschaftskooperationen kann Deutschland einen wichtigen Beitrag zum Aufbau einer erneuerbaren Energieversorgung leisten. Insbesondere im Solarsektor liegen große Potentiale, die iranische Institutionen und die Privatwirtschaft vorzugsweise zusammen mit deutschen Unternehmen erschließen möchten, da der Iran große Hoffnungen auf ein Engagement deutscher Firmen hat. Ausländische Unternehmen sollen aber nicht nur Technologie liefern, sondern auch in Kraftwerke investieren. Als Anreiz bietet der Staat langfristige Stromabnahmeverträge an. Mit dem Ende der Sanktionen ist das Land jetzt auch wieder an das internationale Bankensystem angeschlossen. Das bedeutet, die Finanzierung von Projekten und die Überweisung von Geldern ist erheblich erleichtert worden. Trotzdem brauchen Unternehmen, die im Iran aktiv sind, zwingend einen Geschäftspartner aus dem Land.

Irans Energieministerium hatte 2014 angekündigt, bis 2018 die Kapazität des EE-Sektors auf 5 GW zu erhöhen, 0,5 GW sollten auf Photovoltaik (PV) entfallen. Die 5 GW Marke wird mit geändertem Zeithorizont weiterhin genannt. Um den EE-Sektor zu fördern, bietet Iran seit 2012 privaten Investoren garantierte Einspeisevergütungen (Feed-in-Tariff/FiT) an. Die Konditionen wurden mehrfach modifiziert, derzeit gelten die im Juli 2015 veröffentlichten Regelungen (Ministry of Energy Directive No. 94/23773/60/100). Demnach variieren die Konditionen nach Technologien und Anlagengröße (siehe Tabelle). Die in Rial garantierten Vergütungen werden jährlich an die Inflations- und Wechselkursentwicklung angepasst (Adjustment Formula). Die Zahlung der Einspeisevergütungen wird für 20 Jahre vereinbart, allerdings ist nach zehn Jahren eine Absenkung der Vergütungen um 30% vorgesehen. Das Energieministerium hofft auf die verstärkte Installation von PV-Solaranlagen auf Hochhäusern. Neben dem garantierten FiT übernehme das Ministerium die Hälfte der Investitionskosten, so wird der stellvertretende Energieminister Houshang Falahatian zitiert. Im Januar 2016 wurde in Anwesenheit von Falahatian in Teheran die 250 kW Photovoltaic Power Station in Betrieb genommen.

Zielgruppe in Deutschland:
Die AHK-Geschäftsreise richtet sich daher besonders an deutschen Firmen aus folgenden Bereichen der Solarenergiebranche:
• Projektentwickler
• Planer / Gutachter
• Komponentenhersteller
• Berater
• Finanzdienstleister
• Zulieferer


Kosten

Im Rahmen der Deminimis Förderung der Europäischen Union zahlen Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland lediglich Ihre Reisekosten (Flug, Hotel, Verpflegung),

Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Iran "Netzgekoppelte Photovoltaik"

Tagungsort

tbc
 
 Teheran

Anmeldung und Information

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:030526895896
Telefax:030526895899
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
mehr anzeigen
KW
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
01
02