stage

Auswahl > Detail >


Renewables Academy (RENAC) AG
Schönhauser Allee 10-11
10119 Berlin

Telefon: +49 (0) 30 58 70870 00
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: https://www.renac.de
Profil
Die Renewables Academy AG (RENAC) ist im Dezember 2007 mit Sitz in Berlin gegründet worden. Die RENAC ist ein spezialisierter Bildungsanbieter und Durchführer für große internationale Capacity Building- und Multiplikatorenprojekte im Bereich des Know-How Transfers für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Sie ist nicht nur Dienstleister, sondern auch Initiator und eigenständiger Ideengeber im Bereich des weltweiten Capacity Building für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Ziel der RENAC ist es u.a., die globale Verbreitung praxisrelevanter Kenntnisse zu Erneuerbaren Energien- und Energieeffizienz Technologien zu unterstützen und damit die Marktentwicklung voran zu bringen. Eine spezifische Zielstellung der RENAC ist die Unterstützung der Exportförderung für Komponenten und Dienstleistungen deutscher Unternehmen; daher arbeitet die RENAC seit 2008 als Consultant für die Exportinitiative Erneuerbare Energien und die Exportinitiative Energieeffizienz des BMWi. Die RENAC vermittelt Wissen zu Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Bioenergie, Hybridsystemen, Netzintegration von Erneuerbaren Energien, Energieeffizienz im Gebäude und in Industrie und Gewerbe sowie Energieeffizienz bei der Erzeugung und Verteilung. Das vielfältige Angebotsspektrum richtet sich nicht nur an Ingenieure und Techniker, sondern auch an Finanzierer, Manager, Vertriebsexperten, Juristen, öffentliche Behörden oder die Verwaltung.
Ansprechpartner
Frau Anja Haupt
Veranstalter-Video

Filter: Renewables Academy (RENAC) AGalle Filter zurücksetzen
TerminThemaVeranstalter
10.12.2020AHK-Geschäftsreise Jordanien "Energieeffizienz in Indu...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Jordanien "Energieeffizienz in Industrie & Gewerbe inkl. CSP für industrielle Anwendungen"

10.12.2020

Tagungsort

tbc
 
 Amman

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 13
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung

Vom 06.-11.12.2020 organisiert die RENAC AG gemeinsam mit der Deutsch-Arabischen Industrie- und Handelskammer eine Geschäftsreise zum Thema „Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe inkl. CSP für industrielle Anwendungen“ nach Amman/Jordanien.


Auf der Fachkonferenz mit dem Titel „German-Jordanian Renewables Day“ am 07.12.2020 in Amman haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen aus dem Bereich energieeffiziente Komponenten für industrielle Fertigungslinien sowie solare Versorgungslösungen (inkl. CSP) dem jordanischen Fachpublikum zu präsentieren.

An den folgenden Tagen organisiert die Delegation der jordanisch-deutschen Wirtschaft für jedes teilnehmende Unternehmen individuelle Termine bei relevanten jordanischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Die AHK-Geschäftsreise Jordanien wird auf einen neuen Termin im Jahr 2021 verschoben, der in Kürze bekannt gegeben wird !!



Kosten

Seit 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250, 00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben.

Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen. Bei Zahlungseingang des Eigenbeitrags bis zum 11.09.2020 erhalten Sie 40% Rabatt auf den Nettobetrag des Eigenbeitrags.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 13
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Jordanien "Energieeffizienz in Industrie & Gewerbe inkl. CSP für industrielle Anwendungen"

Tagungsort

tbc
 
 Amman

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 13
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Jordanien verfügt über eine umfangreiche etablierte Bergbau-, Mineralien- und Chemieindustrie sowie darauf aufbauende weiterverarbeitende Industrien. Weiterhin gibt es 12 Stahlwerke und mehrere Zementwerke im Land. Neben der Schwerindustrie sind die starke exportorientierte Textilindustrie, die Papierindustrie sowie die Pharma- und Lebensmittelindustrie große Endenergieverbraucher, die somit bei steigenden Energie- und Ressourcenpreisen in starkes wirtschaftliches Interesse an energieeffizienten Lösungen haben.


Für Industriebereiche, die Prozesswärme benötigen kommen Photovoltaik und insbesondere auch CSP-Lösungen in Frage.

Der jordanische Industriesektor trug im Jahr 2018 zu 14% am Endenergieverbrauch des Landes bei.

Gefragt sind energieeffiziente Komponenten für industrielle Fertigungslinien in den oben genannten Sektoren sowie effiziente Pumpen-, Beleuchtungs-, Heiz- und Lüftungssysteme.
Dies können sich deutsche Hersteller und Zulieferer zunutze machen.

Deutsche Systemanbieter, Zulieferer sowie Anbieter von Softwarelösungen für Energiemonitoring können die Geschäftsreise zur Etablierung von Kontakten oder zur Kontaktvertiefung nutzen.


Die AHK-Geschäftsreise Jordanien wird auf einen neuen Termin im Jahr 2021 verschoben, der in Kürze bekannt gegeben wird !!



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 13
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
02.11.2020 - 06.11.2020AHK-Geschäftsreise Südafrika "Nachhaltige Eigenversor...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Südafrika "Nachhaltige Eigenversorgung und -verbrauch in Industrie und Gewerbe" inkl. Finanzierungsberatung

02.11.2020 - 06.11.2020

Tagungsort

tbc
 
 Johannesburg

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung

Im Auftrag der Exportinitiative Energie organsiert die AHK Südliches Afrika mit Unterstützung der Renewables Academy (RENAC) AG vom 002.-06.11.2020 eine AHK-Geschäftsreise zum Thema "AHK-Geschäftsreise Südafrika "Nachhaltige Eigenversorgung und -verbrauch in Industrie und Gewerbe" nach Südafrika.


Auf der Fachkonferenz am 03.11.2020 in Johannesburg geben relevante Akteure aus dem Bereich der nachhaltigen Energieversorgung in Industrie und Gewerbe einen Überblick über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in Südafrika. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem ausgewählten lokalen Fachpublikum zu präsentieren und für Sie organisierte b2b-Gespräche zu führen.

An den Folgetagen organisiert die AHK Südliches Afrika auf Sie zugeschnittene Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor individuell mit Ihnen abgestimmt werden.



Kosten

Seit 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250, 00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben.

Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen. Bei Zahlungseingang des Eigenbeitrags bis zum 10.08.2020 erhalten Sie 40% Rabatt auf den Nettobetrag des Eigenbeitrags.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Südafrika "Nachhaltige Eigenversorgung und -verbrauch in Industrie und Gewerbe" inkl. Finanzierungsberatung

Tagungsort

tbc
 
 Johannesburg

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Steigende Energiekosten und die geplante Einführung einer „Carbon Tax“ zum 01.06.2019 machen Investitionen in Energieeffizienz wirtschaftlicher und die Realisierung wahrscheinlicher, da die Amortisationszeiten attraktiver werden. Zudem haben Unternehmen den Energieverbrauch als den Kostenfaktor identifiziert, der sich am sozialverträglichsten reduzieren lässt, um ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Das Potenzial zur Optimierung des Energieverbrauchs in der Industrie wird als signifikant eingeschätzt. Insbesondere die Sektoren Chemie, Bergbau, Nahrungsmittelindustrie, Papierindustrie und metallverarbeitende Industrie weisen hohe Potenziale auf. Ökonomisch sinnvolle Effizienzsteigerungen sind vor allem in Hinblick auf Druckluftsysteme, Prozesswärme und Wärmerückgewinnung, Kühlung, Belüftung sowie Pumpen und Elektromotoren möglich.

Auch im Bereich der Steuerungs- und Regelungstechnik sowie in der Energiedatenerfassung besteht wesentliches Verbesserungspotenzial. KWK und ORC Technologien werden aufgrund der steigenden Energiekosten ebenfalls interessant.

Deutschen Firmen nehmen bereits die führende Position als Lieferanten für Anlagentechnik und Maschinen ein. Der deutsche Wissensvorsprung im Bereich der Effizienztechnologien ist den südafrikanischen Unternehmen bewusst.

Das Marktsegment „dezentrale PV-Aufdachanlagen“, insbesondere für gewerbliche Nutzer bis <1 MWp entwickelt weiterhin dynamisch. Die relative Attraktivität von PV-Systemen ist aufgrund der – im Vergleich zum Netzstrom – niedrigen Gestehungskosten hoch. Dadurch hat sich die Photovoltaik in wenigen Jahren von einer Nischentechnologie für netzferne Verbraucher zu einer Versorgungsoption für gewerbliche, industrielle und landwirtschaftliche Verbraucher entwickelt.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
02.11.2020 - 06.11.2020AHK-Geschäftsreise Kasachstan: Eigenversorgung mit Ern...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Kasachstan: Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien für Gebäude & Industrie"

02.11.2020 - 06.11.2020

Tagungsort

tbc
 
 Astana

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 10
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infos zur Veranstaltung

Im Rahmen der Exportinitiative Energie organisiert die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Zentralasien gemeinsam mit der Renewables Academy AG vom 02.-06.11.2020 eine AHK-Geschäftsreise zum Thema „Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien in Industrie und Gebäuden“ nach Kasachstan.


Ablauf der AHK-Geschäftsreise nach Kasachstan

Auf der Fachkonferenz am 03.11.2020 in Nursultan geben relevante Akteure aus dem Bereich der nachhaltigen Energieversorgung in Industrie und Gebäude einen Überblick über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in Kasachstan.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem ausgewählten lokalen Fachpublikum zu präsentieren und für Sie organisierte b2b-Gespräche zu führen. An den Folgetagen organisiert die AHK Zentralasien auf Sie zugeschnittene Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor individuell mit Ihnen abgestimmt werden.


Marktinformationen

Kasachstan ist der neuntgrößte Flächenstaat der Welt. Städte und Dörfer sind hunderte und manchmal tausende Kilometer voneinander entfernt. Nach offiziellen Angaben sind in Kasachstan mehr als 5 000 Siedlungen nicht an das öffentliche Energieversorgungsnetz angeschlossen. Privatverbraucher, kleine Ortschaften, Landwirte, die keinen Zugang zum öffentlichen Stromnetz haben, suchen dringend nach neuen Lösungen im Bereich der dezentralen Energieversorgung. Das Potential erneuerbarer Energien im Bereich dezentraler Energieversorgung ist für die Entwicklung entlegener Siedlungen und Dörfer unübersehbar.

Der Aufwärtstrend in der kasachischen Industrie hält weiterhin an. Man geht von einem mittelfristigen Wachstum von 3-6 % pro Jahr aus. Mehrere staatliche Investitionsprogramme wirken positiv auf diese Entwicklung ein. Der steigende Energiebedarf soll auch im industriellen Sektor zunehmend aus erneuerbaren Energien gewonnen werden.

Der Markt ist vor allem in den Bereichen Solar- und Windenergie in Bewegung: Betrug die installierte Leistung für erneuerbare Energien Ende 2018 noch 531 Megawatt, waren es Ende September 2019 bereits 937 Megawatt. Den Anteil an der Gesamtstromerzeugung des Landes bezifferte das Energieministerium zuletzt auf 2,2 Prozent. Über Auktionen wurden 2018 Projekte für erneuerbare Energien mit 1.000 Megawatt Leistung vergeben; im Herbst 2019 standen Ausschreibungen für weitere 255 Megawatt an.



Kosten

Seit 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250, 00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben.

Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen. Bei Zahlungseingang des Eigenbeitrags bis zum 11.08.2020 erhalten Sie 40% Rabatt auf den Nettobetrag des Eigenbeitrags.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 10
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Kasachstan: Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien für Gebäude & Industrie"

Tagungsort

tbc
 
 Astana

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 10
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 10
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
18.10.2020 - 22.10.2020AHK-Geschäftsreise Ägypten "Erneuerbare Energien für...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Ägypten "Erneuerbare Energien für die Eigenversorgung von Industrie und Gewerbe" inkl. Finanzierungsberatung

18.10.2020 - 22.10.2020

Tagungsort

tbc
 
 Kairo

Anmeldung und Information

Tel.:49 (0)30 58 70870 13
Telefax:49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung

Im Auftrag der Exportinitiative Energie organsiert die AHK MENA mit Unterstützung der Renewables Academy (RENAC) AG vom 18.-22.10.2020 eine AHK-Geschäftsreise zum Thema "AHK-Geschäftsreise Ägypten "Erneuerbare Energien für die Eigenversorgung von Industrie und Gewerbe" nach Ägypten.


Die Reise richtet sich an deutsche Unternehmen aus der Wind- und PV-Branche, die Interesse am Markteinstieg für die Entwicklung sowohl netzgebundener wie netzunabhängiger und dezentraler Geschäftsmodelle zur Eigenversorgung von Industriebetrieben und Gewerbeeinheiten mit erneuerbaren Energien in Ägypten haben. Es bietet sich vor allem die Möglichkeit, mit Unternehmen aus der Region zusammen Projekte anzubieten.

Auf der von der Deutsch-Arabischen Industrie und Handelskammer organisierten Fachkonferenz am 19.10.2020 in Kairo mit dem Titel „10th Egyptian-German Renewables Day/ Renewable Energy Solutions for Commercial and Industrial Applications“
geben die einschlägigen Akteure aus Ägypten wie z.B. Ministerium für Elektrizität und Erneuerbare Energie, Egyptera, NREA, das Umweltministerium (EEAA) und weitere Behörden sowie der ägyptische Industrieverband (Federation of Egyptian Industries)
einen Überblick über Geschäftspotentiale, Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten für aktuelle Solar- und ggf. Wind-Projekte, die primär der Versorgung von Industriebetrieben dienen sollen.

Die teilnehmenden deutschen Unternehmer stellen Ihr Leistungsangebot dem ägyptischen Fachpublikum vor.

An den beiden Folgetagen organisiert die AHK auf Sie zugeschnittene, individuelle Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern oder relevanten Entscheidungsträgern vor Ort, die zuvor mit Ihnen abgestimmt werden.



Kosten

Seit 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250, 00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben.

Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen. Bei Zahlungseingang des Eigenbeitrags bis zum 27.07.2020 erhalten Sie 40% Rabatt auf den Nettobetrag des Eigenbeitrags.



Anmeldung

Tel.:49 (0)30 58 70870 13
Telefax:49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Ägypten "Erneuerbare Energien für die Eigenversorgung von Industrie und Gewerbe" inkl. Finanzierungsberatung

Tagungsort

tbc
 
 Kairo

Anmeldung und Information

Tel.:49 (0)30 58 70870 13
Telefax:49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

In den letzten Jahren durchlief der Stromsektor Ägyptens eine rasante Entwicklung. Tiefgreifende Reformen wurden umgesetzt, auch und speziell für die Nutzung von Photovoltaik zur Stromerzeugung oder Solarthermie für Prozesswärme.


Parallel dazu wurden die Subventionen auf die Strom- und Energiepreise jährlich schrittweise zurückgestuft. Allein im Fiskaljahr 2019/2020 wurden die Strompreise für die Industriekunden um fast 10% angehoben. Die wirtschaftliche Attraktivität von PV-Anlagen steigt seitdem deutlich an.


Der Markt für dezentrale Photovoltaik-Anwendungen hat mit der Einführung der Net-Metering (bis 20 MW) und der aktuell in Konkretisierung befindlichen Wheeling-Regelungen an Fahrt aufgenommen.


Das Marktpotenzial für deutsche Technologieanbieter rührt aus diesen Entwicklungen her. Der Markt teilt sich dabei in zwei Sektoren auf: solare industrielle Prozesswärme und solar erzeugter Strom (Aufdachanlagen und Freiflächen-Anlagen) für Produktionsstandorte Landwirtschaft und mittelgroße bis kleine Gewerbe. Zur Versorgung von Hotels oder Hotelkomplexen sind zudem erste PV-Diesel-Hybridprojekte fertiggestellt worden.

Darüber hinaus hat das ägyptische Ministerium für Industrie und Handel die Inititative „Shams Al Sina‘a“ (Sonne der Industrie) in Kooperation mit UNIDO gestartet. Aktuell werden auch über das sog. SHIP Projekt (Solar Heating for Industrial Process) in Zusammenarbeit mit dem Egypt National Cleaner Production Center (ENCPC) erste solarthermische Pilotanlagen in der Textil- und Chemieindustrie installiert.


Ägyptische Banken wie die Attijari Wafa und Banque Misr sind über den Erhalt internationaler Kreditlinien auf die Vergabe von Finazierzungshilfen für PV-Projekte ausgerichtet. Kredite zu günstigen Konditionen bietet auch das GEFF-Finanzierungsinstrument der EBRD.



Anmeldung

Tel.:49 (0)30 58 70870 13
Telefax:49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
12.10.2020 - 16.10.2020AHK-Geschäftsreise Mexiko "Bioenergie: Energetische Nu...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Mexiko "Bioenergie: Energetische Nutzung von Rest- und Abfallstoffen"

12.10.2020 - 16.10.2020

Tagungsort

tbc
 
 Mexiko Stadt

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 12
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung

Im Auftrag der Exportinitiative Energie organisiert die AHK Mexiko mit Unterstützung der Renewables Academy vom 11.-15.05.2020 eine AHK-Geschäftsreise zum Thema "Bioenergie: Energetische Nutzung von Rest- und Abfallstoffen".

Auf der Fachkonferenz am 12.05.2020 in Mexiko-Stadt geben relevante Akteure aus dem Bereich der Bioenergie einen Überblick über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in Mexiko. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem ausgewählten lokalen Fachpublikum zu präsentieren und für Sie organisierte b2b-Gespräche zu führen. An den Folgetagen organisiert die AHK Mexiko auf Sie zugeschnittene, individuelle Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor individuell mit Ihnen abgestimmt werden.

Für einen ersten Marktüberblick melden Sie sich gerne zum kostenlosen Webinar am 30.01.2020 unter folgendem Link an:
https://www.german-energy-solutions.de/GES/Navigation/DE/Service/Veranstaltung_anmelden/veranstaltung_anmelden.html?eventId=1506782



Kosten

Seit 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250, 00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen. Bei Zahlungseingang des Eigenbeitrags bis zum 17.02.2020 erhalten Sie 40% Rabatt auf den Nettobetrag des Eigenbeitrags.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 12
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Mexiko "Bioenergie: Energetische Nutzung von Rest- und Abfallstoffen"

Tagungsort

tbc
 
 Mexiko Stadt

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 12
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Mit seiner expandierenden Landwirtschaft und den steigenden Mengen bei städtischen und industriellen Abfällen bietet Mexiko ausgezeichnete Potenziale für die Nutzung von Bioenergie. Davon wird zurzeit nur ein Bruchteil genutzt, überwiegend für die Eigenversorgung in der Agrar- und Lebensmittelindustrie. Diese Situation soll sich ändern: Experten gehen davon aus, dass die produzierte Primärenergie aus Biomasse und –gas von 4,2% in 2014 auf 7% bis 2030 steigen wird.

Geschäftschancen gibt es vor allem bei der Nutzung landwirtschaftlicher und städtischer Abfälle, bei Klärschlamm, sowie in den Bereichen Müllverbrennung und Deponiegasverwertung. Seit 2018 sind Gemeinden ab 50.000 Einwohnern außerdem verpflichtet, das auf Mülldeponien freigesetzte Methan aufzufangen und wenn möglich zur Stromproduktion einzusetzen



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 12
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
11.10.2020 - 15.10.2020AHK-Geschäftsreise Saudi-Arabien "Energieeffizienz in ...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Saudi-Arabien "Energieeffizienz in Gewerbegebäuden (inkl. Erneuerbaren Energien)"

11.10.2020 - 15.10.2020

Tagungsort

tbc
 
 Riad

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 19
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Industrie, Vertriebsleiter

Infos zur Veranstaltung

Die Geschäftsreise richtet sich an Unternehmer von Firmen mit Hauptsitz in Deutschland, die unter dem Claim „energy solutions- made in Germany“ ihre Geschäfte in Saudi-Arabien ausbauen oder den Markt neu erschließen möchten.

Im Auftrag der Exportinitiative Energie organisiert die AHK Saudi-Arabien mit Unterstützung der Renewables Academy vom 29.03.-02.04.2020 eine AHK-Geschäftsreise zum Thema "Energieeffizienz in Gewerbegebäuden (inkl. Erneuerbaren Energien)".

Fachkonferenz am 30.03.2020 in Riad geben relevante Akteure aus dem Königreich einen Überblick über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten für Projekte, die Relevanz mit dem Thema „Energieeffizienz“ oder Solarenergie zur Versorgung von Gewerbegebäuden haben.

Teilnehmende deutsche Unternehmer haben die Möglichkeit, ihr Leistungsangebot dem saudischen Fachpublikum zu präsentieren. An den beiden Folgetagen organisiert die AHK Saudi-Arabien auf Sie zugeschnittene, individuelle Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor mit Ihnen abgestimmt werden.



Kosten

Seit 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250, 00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen. Bei Zahlungseingang des Eigenbeitrags bis zum 063.01.2020 erhalten Sie 40% Rabatt auf den Nettobetrag des Eigenbeitrags.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 19
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Saudi-Arabien "Energieeffizienz in Gewerbegebäuden (inkl. Erneuerbaren Energien)"

Tagungsort

tbc
 
 Riad

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 19
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Industrie, Vertriebsleiter

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Das Königreich Saudi-Arabien ist gezwungen auf die Reduzierung seines Energieverbrauchs hin zu arbeiten, denn die jährlich steigende Energienachfrage setzt die staatliche Ölrente stark unter Druck. Zwei Preissteigerungen im Energiesektor seit 2016 haben der saudischen Wirtschaft das Thema „Energieeinsparung“ bereits nähergebracht. Der dringendste Einsparbedarf im Königreich besteht bei Gebäuden: Sie verbrauchen 80% des im Land produzierten Stroms, davon 50% allein für Klimatisierung.


Seit Herbst 2018 hat Saudi-Arabien einen neuen Building Code. Das Saudi Energy Efficiency Centr (SEEC) hat Sensibilisierungskampagnen zum Thema Energieeffizienz in Gebäuden ausgearbeitet. Um der Entwicklung von ESCOs Nachdruck zu verleihen, und das Konzept im Land bekannt zu machen, hat der Saudi Public Investment Fund 2017 eine Super ESCO (National Energy Services Company oder auch TARSHID) ins Leben gerufen und mit 1,9 Millionen SAR Kapital ausgestattet. Ziel ist der Retrofit von 110.000 öffentlichen Regierungs- und Gewerbegebäuden, 100.000 Moscheen, 35.000 Schulen und die Umstellung der Straßenbeleuchtung. Innerhalb von zwei Jahren wurden schon einige dieser Projekte zusammen mit der Privatwirtschaft umgesetzt, mit Fokus auf Regierungsgebäude. Das Einsatzpotential für Photovoltaik auf Dächern von Moscheen wurde aktuell über entsprechende Studien berechnet.

Deutsche Unternehmer können sich den Know-How- und Technologie-Bedarf rund um diese Thematiken zunutze machen. Die Zahlen verdeutlichen das Marktpotential: der Bausektor ist der größte nicht-erdölbasierte Wirtschaftssektor in Saudi-Arabien. 80% der Gebäude sind nicht thermisch isoliert, und man geht davon aus, dass jedes Jahr 20-25 Millionen Klimaanlagen eingesetzt werden, dessen Effizienzstandards komplett veraltet sind.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 19
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
07.10.2020Infoveranstaltung Aserbaidschan: Solar- und Windenergie
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

Infoveranstaltung Aserbaidschan: Solar- und Windenergie

07.10.2020

Tagungsort

tbc
 
 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 10
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Installateure

Infos zur Veranstaltung

Am 07.10.2020 organisiert die RENAC AG eine Informationsveranstaltung zur Solar- und Windenergie in Aserbaidschan. Gemeinsam mit unserem Partner, der AHK Aserbaidschan möchten wir deutschen Unternehmen aktuelle Informationen über die Rahmenbedingungen, aktuelle Ausschreibungen sowie Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Lösungen im Bereich der Solar- und Windenergie vermitteln. Neben der AHK Aserbaidschan laden wir zwei lokale Experten zum Thema ein, die Ihnen die neueste Marktentwicklung vorstellen und individuell auf Ihre Fragen eingehen. Ferner werden Fragen zur Projektfinanzierung, Kreditabsicherung und rechtliche Rahmenbedingungen mit renommierten deutschen Experten diskutiert.

Das aserbaidschanische Energieministerium plant, den Anteil der EE an der Gesamtenergiebilanz bis 2030 von 17 % auf 30 % zu erhöhen. Zudem steht ein Gesetz zu den erneuerbaren Energien kurz vor dem Durchbruch.

Marktchancen für deutsche Unternehmen ergeben sich vor allem im Bereich der Solarenergie (Gesamtpotenzial: > 8 000 MW). Es besteht Bedarf an qualitativ hochwertigen Solarkollektoren, Solarzellen und anderen Zuliefergütern sowie an Fachleuten, die lokale Experten ausbilden können.

Im Bereich der Windenergie ist der Import für deutsche Unternehmen besonders attraktiv, da Windenergieanlagen, -zubehör und Windanlagekomponenten von Importzöllen und der Mehrwertsteuer befreit werden. Auch Beratungs- und Wartungsdienstleistungen bieten Marktchancen: Deutsche Fachkräfte können zuständige Institutionen in der Projektentwicklung und -realisierung unterstützen und vor Ort Personal schulen. Für Machbarkeitsstudien wurden deutsche Firmen zudem mehrmals beauftragt.



Kosten

30 € Cateringpauschale



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 10
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

Infoveranstaltung Aserbaidschan: Solar- und Windenergie

Tagungsort

tbc
 
 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 10
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Installateure

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 10
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
TerminThemaVeranstalter
28.09.2020 - 02.10.2020AHK-Geschäftsreise Marokko "Energieeffizienz in der Le...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Marokko "Energieeffizienz in der Lebensmittel- und Agrarindustrie" inkl. Finanzierungsberatung

28.09.2020 - 02.10.2020

Tagungsort

tbc
 
 Rabat

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 13
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Infos zur Veranstaltung

Im Auftrag der Exportinitiative Energie organsiert die AHK Marokko mit Unterstützung der Renewables Academy (RENAC) AG vom 28.09.-02.10.2020 eine AHK-Geschäftsreise zum Thema "Energieeffizienz in der marokkanischen Lebensmittelindustrie und Landwirtschaft".

Die von der AHK Marokko organisierte AHK-Geschäftsreise mit der Auftaktkonferenz „Deutsch-Marokkanisches Forum für Energieeffizienz in der Lebensmittelindustrie und Landwirtschaft“ am 29.09.2020 in Casablanca bietet deutschen Unternehmensvertretern die Gelegenheit, entsprechende Maßnahmen und bestehende Technologien „engineered in Germany“ vorzustellen. Im zweiten Schritt kann das mitgebrachte Know-How über verfügbare Effizienz-Technologien marokkanischen Unternehmen dienen, ihre Einsparbedürfnisse und Fragestellungen – und damit das Marktpotential – zu formulieren.

Auf der Fachkonferenz geben relevante Akteure aus Marokko einen Überblick über aktuelle Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten. Die deutschen Unternehmer stellen ihr Leistungsangebot dem ausgewählten lokalen Fachpublikum vor. An den beiden Folgetagen organisiert die AHK Marokko auf Sie zugeschnittene Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor individuell mit Ihnen abgestimmt werden.



Kosten

Seit 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250, 00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben.

Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen. Bei Zahlungseingang des Eigenbeitrags bis zum 06.07.2020 erhalten Sie 40% Rabatt auf den Nettobetrag des Eigenbeitrags.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 13
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Marokko "Energieeffizienz in der Lebensmittel- und Agrarindustrie" inkl. Finanzierungsberatung

Tagungsort

tbc
 
 Rabat

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 13
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Hersteller

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Steigende Energienachfrage und Unsicherheit über die Zuverlässigkeit der Energieversorgung haben dazu geführt, dass marokkanische Unternehmen sich für das Thema Energieeffizienz und Eigenversorgung mit Solarenergie interessieren.

In Sinne eines verantwortungsvollen Ressourcenmanagements suchen die Firmen heute vermehrt nach Wegen, ihren Wasser- und Energieverbrauch einzuschränken. Oft werden die Bedürfnisse noch unklar formuliert, da Firmeninhaber noch nicht genügend Erfahrung über Technologien zur Energieeinsparung haben.

Auch der Agrarsektor bleibt für deutsche Unternehmer ein interessanter Markt. Trotz der fortschreitenden Industrialisierung bleibt er ein wichtiges aber verwundbares Standbein der marokkanischen Wirtschaft. Die Sicherung der Bewässerung ist die Achillesferse des Sektors. Der Einsatz von solaren Wasserpumpen bleibt hier ein beliebtes Mittel, der Grédit Agricole finanziert auch weiterhin ihren Einsatz. Auch das Thema Agro-Photovoltaik kommt nun in Marokko auf.

Am marokkanischen Markt interessierte deutsche Unternehmer können auf ein gutes schon bestehendes Netzwerk an Akteuren in Marokko bauen. Entsprechende Institutionen, wie die ANME oder das Cluster EMC (https://clusteremc.org/ ) haben Thematiken wie Energiemanagement, Wärmerückgewinnung und ISO 50001 schon verbreitet.

Das Finanzierungsinstrument MorSEFF finanziert für marokkanische Privatunternehmer Machtbarkeitsstudien und ermöglicht eine Kreditförderung beim Kauf bestimmter Erneuerbaren- und Energieeffizienz-Produkte. Genannte Institutionen sind Anknüpfungspunkte für deutsche Firmen, die sich im Markt – und darüber hinaus nach Westafrika - etablieren wollen



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 13
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
21.09.2020 - 25.09.2020AHK-Geschäftsreise Äthiopien "Dezentrale Stromversorg...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Äthiopien "Dezentrale Stromversorgung mit erneuerbaren Energien und Inselnetze" inkl. Finanzierungsberatung

21.09.2020 - 25.09.2020

Tagungsort

tbc
 
 Addis Abeba

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter

Infos zur Veranstaltung

Im Auftrag der Exportinitiative Energie organsiert die AHK Kenia mit Unterstützung der Renewables Academy (RENAC) AG vom 21.-25.09.2020 eine AHK-Geschäftsreise zum Thema "AHK-Geschäftsreise Äthiopien "Dezentrale Stromversorgung mit erneuerbaren Energien und Inselnetze" nach Äthiopien.

Auf der Fachkonferenz am 22.09.2020 in Addis Abeba geben relevante Akteure aus dem Bereich der dezentralen Energieversorgung und Hersteller für Minigrids Überblick sowohl über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in Äthiopien. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem ausgewählten lokalen Fachpublikum zu präsentieren und für Sie organisierte b2b-Gespräche zu führen. An den Folgetagen organisiert die AHK Kenia auf Sie zugeschnittene, individuelle Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor individuell mit Ihnen abgestimmt werden.



Kosten

Seit 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250, 00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben.

Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen. Bei Zahlungseingang des Eigenbeitrags bis zum 29.06.2020 erhalten Sie 40% Rabatt auf den Nettobetrag des Eigenbeitrags.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Äthiopien "Dezentrale Stromversorgung mit erneuerbaren Energien und Inselnetze" inkl. Finanzierungsberatung

Tagungsort

tbc
 
 Addis Abeba

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Die Elektrifizierung bislang netzferner Regionen ist in Äthiopien über die letzten Jahre sehr schnell erfolgt und soll sich auch entsprechend fortsetzen. Komponentenlieferung für öffentliche wie private Energieinfrastrukturleistung ist darum ein von starkem Wachstum geprägter Bereich, der jedoch auch entsprechend kompetitiv ist. Dennoch gibt es auch mittelfristig Millionen von Äthiopiern, die fernab eines Elektrizitätsanschlusses leben. Neben dem Betrieb von Inselnetzen gibt es auch große Landesteile, die am mit Solaren Heimsystemen versorgt werden.

Mit dem massiven Ausbau des Energiesektors, zum großen Teil getrieben durch große Wasserkraftwerke, aber auch durch weitere Formen der Energienutzung wie Wind, Solar und Biomasse steigt überall der Bedarf an zeitgemäßen, kosteneffizienten Lösungen im Bereich der Netzinfrastruktur. Erfahrungen in den Nachbarländern haben gezeigt, dass fernöstliche Ware oftmals nach dem ersten Investitionszyklus gegen hochwertigere Technologie z.B. aus Deutschland ausgetauscht wird. Perspektivisch ergibt sich darum für die deutsche Wirtschaft ein hohes Geschäftspotenzial.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
21.09.2020 - 25.09.2020AHK-Geschäftsreise USA West "Alternative Kraftstoffe m...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise USA West "Alternative Kraftstoffe mit Fokus auf Wasserstofferzeugung und Ladeinfrastruktur in Kalifornien"

21.09.2020 - 25.09.2020

Tagungsort

tbc
 
 San Francisco

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 12
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

, Vertriebsleiter, Installateure

Infos zur Veranstaltung

Im Auftrag der Exportinitiative Energie organsiert die AHK USA West mit Unterstützung der Renewables Academy (RENAC) AG vom 21.-25.09.2020 eine AHK-Geschäftsreise zum Thema "Alternative Kraftstoffe mit Fokus auf Wasserstofferzeugung und Ladeinfrastruktur in Kalifornien".

Auf der Fachkonferenz am 29.09.2020 in San Francisco geben relevante Akteure aus dem Bereich der alternativen Kraftstoffe einen Überblick über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in Kalifornien. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem ausgewählten lokalen Fachpublikum zu präsentieren und für Sie organisierte b2b-Gespräche zu führen. An den Folgetagen organisiert die AHK USA – San Francisco auf Sie zugeschnittene, individuelle Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor individuell mit Ihnen abgestimmt werden.



Kosten

Seit 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250,00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen. Bei Zahlungseingang des Eigenbeitrags bis zum 29.06.2020 erhalten Sie 40% Rabatt auf den Nettobetrag des Eigenbeitrags.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 12
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise USA West "Alternative Kraftstoffe mit Fokus auf Wasserstofferzeugung und Ladeinfrastruktur in Kalifornien"

Tagungsort

tbc
 
 San Francisco

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 12
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

, Vertriebsleiter, Installateure

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Der Transportsektor verursacht in den USA rund 30% der gesamten Treibhausgas-Emissionen, in Kalifornien sogar 40%, davon 68.4% von PKWs. Zur Erreichung des Klimaziels Kaliforniens, den CO2-Austoß bis 2030 um 40% im Vergleich zu 1990 zu verringern, fo?rdert der Staat deshalb gezielt alternative Antriebssysteme wie Elektromotoren und Brennstoffzellen.

Kalifornien ist unangefochtener Marktführer für alternative Kraftstoffe: Knapp die Hälfte des US-Absatzes von Null-Emission-Fahrzeugen ist Kalifornien, sowie die global höchste Anzahl an Brennstoffzellenautos auf den Straßen ist Kalifornien zuzuschreiben. Die Zusammenfassung der Regularien, auch „Advanced Clean Cars“ genannt, setzt sich als Ziel, dass bis 2025 1,5 Mio. und bis 2030 5 Mio. Null-Emissions-Fahrzeuge auf den Straßen Kaliforniens fahren. Fahrzeughersteller müssen aktiv in Clean Tech investieren, damit sie eine bestimmte Prozentzahl ihres Automobilabsatzes mit ZEV Krediten abdecken (22% bis 2025) – je höher die Reichweite des Null-Emissions Autos, desto höher der Kreditwert.

An der Spitze der Entwicklungen in ZEVs liegt Kalifornien im Bereich der wasserstoffangetriebenen Fahrzeuge. Auch dank fortschrittlicher politischer Rahmenbedingungen ist der kalifornische Wasserstoffmarkt weltweit führend. Assembly Bill 8 (2013) stellt jährlich $20 Millionen des Alternative and Renewable Fuel and Vehicle Technology Programm (ARFVTP) zur Verfügung um ein Ziel von 100 installierten Wasserstofftankstellen in Kalifornien zu erreichen. Anfang 2018 wurde mit dem Executive dieses Ziel verdoppelt – mit 200 Stationen bis 2025. Im gleichen Jahr hat das CARB außerdem in den erneuerten Low Carbon Fuel Standards (LCFS) neue Provisionen für finanzielle Anreize in Form von Krediten zur Hydrogen Refueling Infrastructure (HRI) eingeführt. Diese HRI Kredite unterstützen Tankstellenbesitzer in dem Falle niedriger Umsätze in frühen Jahren.

Seit 1999 fördert außerdem das California Fuel Cell Partnership (CFCP), eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen staatlichen Agenturen und Marktführern, die Entwicklung des Wasserstoffzellenmarktes. Im Juli 2018 wurde eine visionäre Strategie veröffentlicht (California Fuel Cell Revolution), die enormes Marktpotential vorhersagt. Mit einem Ziel von 1.000 Wasserstoff Stationen und 1 Mio. Wasserstoff-Fahrzeuge bis 2030, befindet sich der Markt gerade am Anfang des projizierten Wachstums und verspricht aussichtsreiche Chancen in diversen Anwendungsfeldern.

Das kalifornische Transportnetzwerk ist essentieller Bestandteil für eine florierende Wirtschaft. Als landesweiter Vorreiter für alternative Kraftstoffe und Null-Emissions-Fahrzeuge, stellt die Entwicklung des Wasserstoffmarktes signifikante Erträge für private und öffentliche Märkte in Sicht. Kalifornien hat sich landesweit als Vorreiter für Wasserstoff positioniert.

Aufgrund der oben beschriebenen Fo?rdermaßnahmen und des daraus resultierenden Marktwachstums und der bestehenden und geplanten Infrastruktur, bietet Kalifornien somit den weltweit vielleicht vielversprechendsten Absatzmarkt fürr wasserstoffangetriebene Fahrzeuge. Da Deutschland ebenfalls Spitzenreiter im Wasserstoffzellenmarkt ist, können besonders deutsche Unternehmen mit ihrem Ruf und Erfahrung punkten.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 12
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
31.08.2020 - 04.09.2020AHK-Geschäftsreise Nigeria "Eigenversorgung mit erneue...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Nigeria "Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien in der Industrie, inkl. Mini-Grids" inkl. Finanzierungsberatung

31.08.2020 - 04.09.2020

Tagungsort

tbc
 
 Lagos

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Installateure

Infos zur Veranstaltung

Im Auftrag der Exportinitiative Enerie organisiert die AHK Nigeria mit Unterstützung der Renewables Academy (RENAC) AG vom 31.08.-04.09.2020 eine AHK-Geschäftsreise zum Thema "Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien in der Industrie, inkl. Mini-Grids".


Auf der Fachkonferenz am 01.09.2020 in Lagos geben relevante Akteure aus dem Bereich der Lösungen für die Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien und Mini-Grids in industriellen Anwendungen einen Überblick sowohl über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten für Projekte in Nigeria.

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem lokalen Fachpublikum zu präsentieren und für Sie organisierte B2B-Gespräche zu führen. An den Folgetagen organisiert die AHK Nigeria auf Sie zugeschnittene, individuelle Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor mit Ihnen abgestimmt werden.



Kosten

Seit 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250, 00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben.

Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen. Bei Zahlungseingang des Eigenbeitrags bis zum 08.06.2020 erhalten Sie 40% Rabatt auf den Nettobetrag des Eigenbeitrags.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

AHK-Geschäftsreise Nigeria "Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien in der Industrie, inkl. Mini-Grids" inkl. Finanzierungsberatung

Tagungsort

tbc
 
 Lagos

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zielgruppen

Vertriebsleiter, Installateure

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Photovoltaik
Nigeria verfügt über hervorragende natürliche Bedingungen für die Nutzung von Solarenergie. Die Rural Electrification Agency of Nigeria (REA) bewertet den nigerianischen Off-Grid-Markt mit USD 9,2 Mrd./Jahr. Die Regierung sieht im National Renewable Energy Action Plan (NREAP, 2015 – 2030) vor, den Anteil der erneuerbaren Energien im Jahr 2025 auf 25% anzuheben und auf 30% im Jahr 2030. Für Solarstrom werden installierte Leistungen von 2000 MW bis 2020 und 5000 MW bis 2030 anvisiert.

Die Regierung hat hier entsprechende Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten geschaffen wie feste Einspeisevergütung für einen Kraftwerkslebenszyklus von 20 Jahren für EE-Anlagen, Steuervorteile sowie die gesetzlichen Rahmenbedingungen wie die Mini-Grid-Regulation. Für großflächige On-Grid-Solar-Projekte erschließt sich bereits ein Markt. Bis Dato sind Lizenzen für 14 mittelgroße Solarstrom-Projekte (50 kW bis 100 kW) vergeben.

Auch für Kleinstverbraucher (bis ca. 500 Watt) herrscht großes Potenzial in den ländlichen Bereichen. In Nigeria gibt es steigende Nachfragen im Bereich Solardach- und Speicheranlagen, Warmwasseraufbereitung und Solarkühlung. In der Landwirtschaft gibt es einen großen Bedarf an solarbetriebenen Wasserpumpen zur Bewässerung.

Bioenergie
Um die Investitionen in die Biokraftstoffindustrie in Nigeria zu stimulieren, erstellt die nigerianische Regierung, die Apex Bank und drei weitere Entwicklungsbanken aktuell einen “Biofuels Equity Investment Fund” (BIEF) in Höhe von 50 Mrd. USD. Die Anreize beinhalten unter anderem Steuererleichterungen, eine fünfjährige Befreiung von Einfuhrzöllen, Steuern und Abgaben für Pflanzen, Maschinen, Chemikalien, Düngemittel, Pestizide und Materialien zur Verwendung in der Biokraftstoffproduktion.

Unter der Leitung von der Nigerian National Petroleum Corporation (NNPC) zielt die „Bio-Fuel Initiative“, die Teil der alternativen Energieentwicklungsstrategie des Landes ist, auf die Maximierung des enormen landwirtschaftlichen Potenzials des Landes in Maniok, Palmöl und Zuckerrohr zur Herstellung von Kraftstoffen als Alternativen zu fossilen Brennstoffen. Auch in dieser Sparte kommt die National Renewable Energy Action Plan (NREAP, 2015 – 2030) zu tragen wobei die Ausbauziele von Biomasse 800 MW bis 2030 lauten. Die aktuelle Einspeisevergütung für einen Kraftwerkslebenszyklus von 20 Jahren für Biomasse-Anlagen bis zu 10 MW liegt bei 0,154 USD/kWh.

Energieinfrastruktur
Am 22. März 2017 hat die Federal Executive Council of Nigeria das Power Sector Recovery Programme (PSRP) genehmigt, das auf die Unterstützung der Umsetzung von Reformen und Aktionsplänen im Energiesektor ausgerichtet ist. Dieses Programm soll Verluste in den Distribution Companies abmildern, die finanzielle Lebensfähigkeit des Sektors verbessern, den Zugang verbesserter und zuverlässigerer Stromdienstleistungen gewährleisten und die Mobilisierung von Investitionen von der Privatwirtschaft hervorrufen. Mit dem laufenden Programm zur Reform des Energiesektors hat die nigerianische Regierung von der Weltbank einen Kredit der „International Development Association“ in Höhe von 486 Millionen US-Dollar für die Sanierung und Modernisierung der Umspannstationen und -leitungen Nigerias gemäß den Bestimmungen des Stromübertragungsprojekts Nigerias erhalten.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
08.06.2020Infoveranstaltung Iran "Energieeffizienz & Erneuerbare ...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

Infoveranstaltung Iran "Energieeffizienz & Erneuerbare Energien in der Industrie"

08.06.2020

Tagungsort

tbc
 
 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 19
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infos zur Veranstaltung

Einführung

Aus Anlass einer Informationsreise von iranischen Unternehmern und Entscheidungsträgern nach Deutschland vom 08.-12.06.2020, sind deutsche Hersteller und Dienstleister aus den Bereichen „Energieeffizienz-Technologien, Energiemanagement und Erneuerbare Energien für den Eigenverbrauch in der Industrie“ zu einer Informations- und Networking-Veranstaltung in Berlin eingeladen.

Ziel der iranischen Delegation ist es, über den Besuch bei deutschen Unternehmern und Forschungsinstituten einen praxisnahen Einblick in aktuelle Vorgehensweisen und Methoden für eine „energieeffiziente Industrie“ und die „Eigenversorgung von Industriebetrieben mit erneuerbaren Energien“ zu erhalten.

Am Vormittag des 08.06.2020 findet eine Informationsveranstaltung zu den aktuellen Entwicklungen und Geschäftsmöglichkeiten zwischen Deutschland und Iran mit erneuerbaren Energien (Fokus PV und Bioenergie) und Energieeffizienz (Fokus Industrie) statt.

Teilnahmemöglichkeiten:
Deutsche Unternehmen mit Interesse am Iran können sich sowohl für die gesamte Veranstaltung ab 09.30 Uhr, wie auch nur für das Networking mit der Delegation am Nachmittag des 08.06.2020 anmelden. Ab 14:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit, der iranischen Delegation Ihren Service oder Ihr Produkt in einem „Pitch“ vorzustellen. Sie können die Gruppe ebenfalls am 09. oder 10.06.2020 im Raum Berlin/Brandenburg in Ihr Unternehmen einladen.

Marktinformationen

Laut Angaben des iranischen Energieministeriums liegt die aktuelle Stromerzeugungskapazität des Landes bei 81 GW, wovon fast sechs Prozent auf Erneuerbare Energien fallen. Bis Juli 2019 waren insgesamt 115 erneuerbare Kraftwerke im ganzen Iran aktiv und der Bau von weiteren 32 Anlagen zur Versorgung des nationalen Stromnetzes mit weiteren 380 Megawatt erneuerbarer Energie ist im Gange. Die Regierung garantiert durch Stromabnahmeverträge mit Laufzeiten bis zu 20 Jahren, hohe Einspeisetarife sowie steuerliche Freibeträge weiterhin einen attraktiven Investitionsraum für Erneuerbare-Kraftwerke. Der hohe Energieverbrauch der iranischen Industrie und deren extrem niedrige Effizienz bedrohen indessen das iranische Wirtschaftswachstum stark und rechtfertigen den dringenden Handlungsbedarf.

Die US-Sanktionen haben europäische Akteure weitgehend vom iranischen Markt verdrängt. Aus Sicht deutscher Mittelständler, die durch Großunternehmen geschaffene Lücken füllen können und die über kein signifikantes US-Geschäft verfügen, eröffnet sich hier die Chance eines erfolgreichen Markteintritts im Rahmen geltender Gesetze. Für die durch die Sanktionen entstandenen Herausforderungen im Zahlungsverkehr haben deutsche Unternehmen vor Ort bereits individuell passende Lösungen gefunden.



Kosten

30 € Cateringpauschale



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 19
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

Infoveranstaltung Iran "Energieeffizienz & Erneuerbare Energien in der Industrie"

Tagungsort

tbc
 
 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 19
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 19
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise
27.05.2020Infoveranstaltung Kasachstan: Eigenversorgung mit erneu...
[Infos/Anm. | Programm | Download]
Merken: Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken
 

Renewables Academy (RENAC) AG


Renewables Academy (RENAC) AG

Infoveranstaltung Kasachstan: Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien für Gebäude und Industrie

27.05.2020

Tagungsort

tbc
 
 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infos zur Veranstaltung

Am 27.05.2020 organisiert die RENAC AG eine Informationsveranstaltung zum Thema: Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien für Gebäude und Industrie in Kasachstan.

Gemeinsam mit unserem Partner der Delegation der deutschen Wirtschaft in Kasachstan möchten wir deutschen Unternehmen aktuelle Informationen über die Rahmenbedingungen, aktuelle Ausschreibungen sowie Förder- und Finanzierungmöglichkeiten für Lösungen im Bereich Eigenversorgung mit erneuerbaren Energie im Gebäude und Industriesektor vermitteln.

Neben Repräsentanten der Delegation der deutschen Wirtschaft aus Kasachstan laden wir zwei lokale Experten zum Thema ein, die Ihnen die neuste Marktentwicklung vorstellen & individuell auf Ihre Fragen eingehen.

Ferner werden Fragen zur Projektfinanzierung, Kreditabsicherung und rechtliche Rahmenbedingungen mit renommierten deutschen Experten diskutiert.
Die Informationsveranstaltung dient ebenfalls zur Vorbereitung der anstehenden Geschäftsreise zum selben Thema vom 8.11 bis 13.11.2020 nach Almaty.



Kosten

30 € Cateringpauschale



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerkenTermin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden

Renewables Academy (RENAC) AG

Infoveranstaltung Kasachstan: Eigenversorgung mit erneuerbaren Energien für Gebäude und Industrie

Tagungsort

tbc
 
 Berlin

Anmeldung und Information

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Programm zur Veranstaltung
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Kasachstan ist der neuntgrößte Flächenstaat der Welt. Städte und Dörfer sind hunderte und manchmal tausende Kilometer voneinander entfernt. Nach offiziellen Angaben sind in Kasachstan mehr als 5 000 Siedlungen nicht an das öffentliche Energieversorgungsnetz angeschlossen. Privatverbraucher, kleine Ortschaften, Landwirte, die keinen Zugang zum öffentlichen Stromnetz haben, suchen dringend nach neuen Lösungen im Bereich der dezentralen Energieversorgung.

Derzeit gibt es in der Republik bereits etwa 90-100 Bauernhöfe, die ihren Strombedarf durch EE decken. – Das Potential erneuerbarer Energien im Bereich dezentraler Energieversorgung ist für die Entwicklung entlegener Siedlungen und Dörfer unübersehbar!


Der Aufwärtstrend in der kasachischen Industrie hält weiterhin an. Man geht von einem mittelfristigen Wachstum von 3 und 6 Prozent pro Jahr aus. Mehrere staatliche Investitionsprogramme wirken positiv auf diese Entwicklung ein. Der steigende Energiebedarf soll auch im industriellen Sektor zunehmend aus erneuerbaren Energien gewonnen werden.
Der Markt ist vor allem in den Bereichen Solar und Wind in Bewegung: Betrug die installierte Leistung für erneuerbare Energien Ende 2018 noch 531 Megawatt, waren es Ende September 2019 bereits 937 Megawatt.

Den Anteil an der Gesamtstromerzeugung des Landes bezifferte das Energieministerium zuletzt auf 2,2 Prozent. Über Auktionen wurden 2018 Projekte für erneuerbare Energien mit 1.000 Megawatt Leistung vergeben; im Herbst 2019 standen Ausschreibungen für weitere 255 Megawatt an.



Anmeldung

Tel.:+49 (0)30 58 70870 17
Telefax:+49 (0)30 58 70870 88
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PDF Veranstaltungsprogramm: Download

Diese Solar-Veranstaltung  Merken Termin in Outlook vormerken Termin im Google Kalender vormerken |  Drucken | Senden
Anreise


Energiefirmen